Besucher online

  Startseite
  Archiv
  Poesie
  Songtexte
  Sternzeichen
  Bunte Ecke
  Horoskop
  Ich Liebe dich
  Schrecklich
  Rezepte
  Zum Glück
  5 Dinge
  255 Fragen
  Liebe
  Sternzeichen
  Mein ABC
  meine Musik
  wow wie lustich ....
  schöne bilder
  Liebes Sprüche
  Gedicht
  Voll WITZIG
  SMS Quickies
  coole bilder
  Bilder
  das bin ich ...
  meine Klasse
  family
  about my..
  friends
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Diana
   Nadl
   Kaddi
   Simon
   Mona
   Tobias
   Tatjana
   Caro



http://myblog.de/jennigirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier ein paar leckere Rezepte............

1.1-2-3 Kuchen

3 Ei(er)
6 EL Zucker
12 EL Grieß (Weichweizengrieß)
1 Tasse/n Milch, lauwarme

Der Grundteig wird immer mit den 3 Zutaten Eier, Zucker und Weichweizengrieß hergestellt. Bei den weiteren Zutaten kann man sich austoben und seinen Ideen freien Lauf lassen. Man kann z. B. Nüsse, Schokolade und/oder Aromen hinzufügen, frische oder TK-Früchte, Mandelblättchen usw. drauflegen.
Der Kuchen geht dann in einer runden, leicht gefetteten, mit Semmelbrösel ausgestreuten Auflaufform bei 175 Grad auf mittlerer Schiene für ca. 30 Minuten in den Ofen.
Danach wird die große Tasse lauwarme Milch darüber gegossen und der Kuchen nochmals 5 Minuten gebacken. Der Teig ist locker wie Biskuit und etwas für alle, die gerne Fett sparen. Uns schmeckt der Kuchen am besten mit ein paar Tropfen Bittermandelöl und Himbeeren.


2.12 - Löffel - Kuchen

3 Ei(er)
Öl, 12 EL
Zucker, 12 EL (oder eher etwas weniger)
1 Pkt. Vanillezucker
Mehl, 12 EL
1 Pkt. Backpulver
3 EL Kakaopulver oder Kaba (wird nicht so dunkel)
½ Glas Schattenmorellen
1 Tasse/n Milch, zum Beträufeln und extra 12 EL für den teig
1 Becher Sahne
1 Pkt. Sahnesteif
Schokoladenraspel

Eier mit Öl, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Kakao und Milch zugeben. Den Teig in eine gefettete Springform (26cm) füllen und die abgetropften Kirschen darauf verteilen, dann bei 180 Grad 40 Min. backen.
Den erkalteten Kuchen mit der Milch beträufeln und über Nacht durchziehen lassen. Am nächsten Tag Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, den Kuchen damit bestreichen und mit Schokostreuseln bestreuen.


3.Advent - Gugelhupf

225 g Butter
225 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
4 Ei(er)
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 ml Milch
1 EL Rum
100 g Rosinen
50 g Walnüsse, gehackte
150 g Früchte, kandierte
Kuchenglasur, Schokolade

Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zimt schaumig rühren. Die Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zur Eigelbmasse rühren,
Milch und Rum zufügen. Rosinen, Walnüsse und kandierte Früchte unterrühren. Eischnee unterheben.
Den Teig in eine gefettete bemehlte Gugelhupfform füllen, und im vorgeheizten Backrohr 170°Grad/ca.50-60 Min. backen.
Ausgekühlt mit Schokoladenglasurstreifen überziehen.



4.Christstollen

Zutaten für einen Christstollen:

- 1.000 g Mehl

- 500 g gewaschene Rosinen

- 375 g Butter

- 200 g gehackte Mandeln

- 150 g Schweineschmalz

- 150 g Zucker

- 150 g Puderzucker

- 125 gewürfeltes Zitronat

- 40 g frische Hefe

- 2 Eigelb

- 1 TL Salz

- 1/4 l lauwarme Milch

- Schale einer unbehandelten Zitrone



Zubereitung:

Mehl und Salz miteinander vermischen und in eine Schüssel geben. Die Hefe und die Hälfte der Milch in einer Mulde dazugeben und das Gemisch zu einem Teig verrühren. Den Teig zugedeckt an der Heizung 30 Minuten gehen lassen. Die restliche Milch mit 250 g Butter und dem Schweineschmalz verschmelzen und zum Teig gießen. Zucker und Eigelb beimischen und alles zusammen durchkneten, bis der Teig fertig ist. Anschließend den Teig eine weitere Stunde an einem warmen Ort abstellen.

Die Mandeln, das Zitronat und die Rosinen unter den Teig mischen und dann den fertigen Teig ausrollen und zu einer Stollenform zusammenlegen. Eine Nacht ruhen lassen.

Am nächsten Tag den Backofen auf 190 Grad vorheizen und den Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech bei gleicher Temperatur ca. 80 Minuten auf der untersten Einschubleiste backen. Die Hälfte der restlichen Butter schmelzen und mit dem Puderzucker auf den warmen Stollen auftragen. Diesen Vorgang bitte nach zehn Minuten wiederholen. Den ausgekühlten Stollen in Alufolie wickeln und einige Tage ruhen lassen.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung